2017 habe ich bisher an fünf Grabungprojekten von Grabungsfirmen teilgenommen (bezahlte Mitarbeit):
 
1) in Gehrden, Region Hannover, Niedersachsen,
stadtarchäologische Rettungsgrabung der Region Hannover, Archäologische Denkmalpflege, und der Grabungsfirma Arcontor Projekt GmbH, Cremlingen (12 Tage - Neubau Reihenhäuser)
 
2) in Elze, LK Hildesheim, Niedersachsen,
stadtarchäologische Rettungsgrabung des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege (NLD), Bezirksarchäologie Hannover, und der Grabungsfirma Arcontor Projekt GmbH, Cremlingen (5 Tage - Neubau Wohn- und Geschäftshaus)
 
3) in Hameln-Afferde, LK Hameln-Pyrmont, Niedersachsen,
Rettungsgrabung der Kommunalarchäologie der Schaumburger Landschaft und der Grabungsfirma J. Schween, Hameln (3 Tage - Neubau Windpark)
 
4) in Rinteln-Todenmann, LK Schaumburg, Niedersachsen
Rettungsgrabung des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege (NLD), Bezirksarchäologie Hannover, und der Grabungsfirma J. Schween, Hameln (4 Tage - Neubau Wohnhaus)
 
5) in Nienburg-Holtorf, LK Nienburg/Weser, Niedersachsen,
Rettungsgrabung der Kommunalarchäologie der Schaumburger Landschaft und der Grabungsfirma Gerken-Archäologie, Neustadt a. Rbge. (x Tage - Neubaugebiet)  
   
... und ehrenamtlich an folgenden Ausgrabungen:
 
1) in Biebertal-Fellingshausen, LK  Gießen, Hessen
Sondierungsgrabung des Vereins Archäologie im Gleiberger Land e.V. im keltischen Oppidum auf dem Dünsberg
(5 Tage)
 
2) in Liebenau, LK Nienburg, Niedersachsen
Lehrgrabung der Universität Göttingen mit der Kommunalarchäologie der Schaumburger Landschaft und dem Verein RAUZWI e.V. in einer sächsisch-karolingischen Siedlung (8 Tage)
 
3) in Bramsche-Kalkriese, LK Osnabrück, Niedersachsen,
Forschungsgrabung der Universität München mit der Varusschlacht im Osnabrücker Land – Museum und Park Kalkriese gGmbH und der Universität Osnabrück auf der vermuteten Stelle der Varusschlacht (6 Tage)