20160725-5a.jpg 20160725-6a.jpg 20160726-12a.jpg 20160728-17a.jpg 20160728-1a.jpg 20160728-21b.jpg 20160802-8a.jpg 20160804-10a.jpg  

 

Ausgrabung 2016 Dünsberg - Kurzfassung

Ausgrabung 2016 in Biebertal-Fellingshausen, LK Gießen, Hessen
Dauer: 18.7.-12.8.2016 / Teilnahme: 25.7.-5.8.2016
Veranstalter: Archäologie im Gleiberger Land e.V. (AGL)
Wissenschaftliche Leitung: Dr. des. Regine Müller, AGL e.V.
Örtliche Leitung: Dr. des. Regine Müller und Arnold Czarski, AGL e.V.
Objekt: keltische Siedlung (Oppidum) auf dem Dünsberg
Von 1999 – 2004 hat die Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts, Frankfurt/M., Forschungsgrabungen in der keltischen Siedlung auf dem Dünsberg durchgeführt. Der Verein Archäologie im Gleiberger Land e.V. hat sich die weitere Erforschung von Siedlung und Gräberfeldern zum Ziel gesetzt, die durch forstwirtschaftliche Tätigkeiten, Raubgräber, Windwurf und Wildschweine gefährdet sind.
 
Fortsetzung der Rettungsgrabung, die 2015 auf dem Berg notwendig war, um das Ausmaß der Zerstörung archäologischer Befunde auf einem Rückeweg durch schwere Forstmaschinen zu untersuchen. An der Grabung nahmen mit großem Einsatz mehr als 30 ehrenamtliche HelferInnen teil, die überwiegend seit vielen Jahren an den Grabungen mitarbeiten.
 
Quellen: 1) Gießener Anzeiger vom 29.07.2016Eine kleine Sensation gab es bereits - Fundstück aus Bronze vermutlich ein Amulett / Grabungen dauern bis 12. August
2) Gießener Allgemeine vom 29.07.2016Das Erbe vom Keltentor - Der Dünsberg ruft: Archäologen setzen Ausgrabungen bis Mitte August fort

3) Gerd Lübbers: Ehrenamtliche Mitarbeit bei Ausgrabungen 2015 – zwei Beispiele aus Hessen und Niedersachsen - in: FAN-Post 2016, S. 26-28