Ausgrabung 1995 Lauchheim - Kurzfassung

Grabung in Lauchheim, Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Dauer: mehrere Monate 1995 / Teilnahme: 28.8.-8.9.1995
Veranstalter:  Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg, Abt. Archäologische Denkmalpflege, Stuttgart
Wissenschaftliche Leitung:  Dr. Ingo Stork, LDA Baden-Württemberg, Abt. Archäologische Denkmalpflege, Stuttgart
Örtliche Leitung: Dipl.-Ing. Horst Ott
Objekt: alamannisches Gräberfeld der Merowingerzeit 
Zweite Teilnahme an der mehrjährigen Ausgrabung (seit 1986) des Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg im alamannischen Körpergräberfeld von Lauchheim, Flur „Wasserfurche“. Es nahmen 15 MitgliederInnen der Gesellschaft der Hobbyarchäologen in Deutschland e.V. ein oder zwei Wochen an der laufenden Grabung teil; keine Teilnahmegebühr.
 
Es wurden wieder mehrere Körpergräber des alamannischen Gräberfeldes ausgegraben, die männlichen Bestatten waren mit ihren Waffen beigesetzt worden, die weiblichem mit ihrem Schmuck. An einem Wochenende waren nachts mehrere Gräber von Raubgräber durchwühlt und geplündert worden, wie es auch schon in antiker Zeit auf diesem Friedhof geschehen war. 
 
Quellen:  
1) Ingo Stork: Zehn Jahre Lauchheim, Ostalbkreis - in: Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg 1995, S. 255 ff.
2) Ingo Stork: Fürst und Bauer – Heide und Christ. 10 Jahre archäologische Forschungen in Lauchheim/Ostalbkreis - in: Archäologische Informationen aus Baden-Württemberg 29 (1995)
3) Ingo Stork: Friedhof und Dorf, Herrenhof und Adelsgrab. Der einmalige Befund Lauchheim - in: Katalog der Ausstellung „Die Alamannen“ (1997) 
4) Ingo Stork: Größter Bestattungsplatz des Landes - in: Archäologie in Deutschland 2/1997 
 
Grabung 1995 - Bericht