1-.09.1992_-_V-9.JPG 2-.09.1992_-_VI-5.JPG 3-.09.1992_-_VI-17.JPG 4-.09.1992_-_VI-18.JPG 5-.09.1992_-_01.JPG  

 

Ausgrabung 1992 Sontheim/Brenz - Kurzfassung

Grabung 1992 in Sontheim/Brenz, Kreis Heidenheim, Baden-Württemberg
Dauer: August-September 1992 / Teilnahme: 31.8.-11.9.1992
Veranstalter: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Abt. für Provinzialrömische Archäologie
Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Hans-Ulrich Nuber und Dr. Gebriele Seitz, Universität Freiburg
Örtliche Leitung: Andreas Schaub und Jörg Scheuerbrandt, Studenten der Universität Freiburg, Abt. Prov.-Röm. Archäologie
Objekt: römisches Gräberfeld neben der römischen Straßenstation von Sontheim/Brenz
Auf Einladung der Universität Freiburg nahmen 13 MitgliederInnen der Gesellschaft der Hobbyarchäologen in Deutschland e.V. an der Grabung teil; keine Teilnahmegebühr. Es wurden einige Fundamente von Grabdenkmalen bzw. –einfriedungen und Urnengräber sowie eine  Körperbestattung in ungewöhnlicher Bauchlage (mit Hahn als Grabbeigabe) ausgegraben. 
 
Quellen:  
1) Hans Ulrich Nuber: Mensch und Tier im römischen Brandgräberfeld von Sontheim/Brenz-„Braike“, Kreis Heidenheim; M. Kokabi: Ein Hundemassengrab - in: Archäologische Ausgrabungen in Baden-Württemberg 1992, S. 198 ff.
2) H. U. Nuber, G. Seitz: Römische Fernstraße mit Station und Gräberfeld - in: Die Römer in Baden-Württemberg (2005), S. 321 ff.
 
Grabung 1992 - Bericht