01-.-F.2-1.jpg 02-.-F.1-14.jpg 03-.-F.1-17.jpg 04-.-F.2-3.jpg 05-.-F.2-11.jpg 06-.-F.1-24.jpg 07-.-F.2-5_-_Gruppe.jpg  

 

Ausgrabung 2003 Neuhaus a.d.Pegnitz - Kurzfassung

Grabung in Neuhaus a.d.Pegnitz, Kr. Nürnberger Land, Bayern
Dauer: Ende Juli - Anfang September 2003 / Teilnahme: 25.8.-5.9.2003
Veranstalter: Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V.
Wissenschaftliche Leitung:  Dr. C. Sebastian Sommer, Bayrisches Landesamt für Denkmalpflege, München,
und Martin Nadler M.A., BLfD Außenstelle Nürnberg
Örtliche Leitung: Friedrich Loré M.A., Grabungsfirma Archaios, Parsberg  
Objekt: bronzezeitliche Urnengräber
An der ersten Lehrgrabung der Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V. 2003 in Finstermühle bei Neuhaus konnten leider nur drei Mitglieder der Gesellschaft der Hobbyarchäologen in Deutschland e.V. ein oder zwei Wochen teilnehmen; Teilnahmegebühr 35 €.
 
Vermessen, gegraben und dokumentiert wurden mehrere von der landwirtschaftlichen Tätigkeit akut bedrohte Grabhügel bzw. während unserer Mitarbeit einige Brandgräber mit z.T. mehreren Gefäßbeigaben und eine „Opfergrube“ mit etlichen hineingeworfenen großen Steinen und einem halben Hundeunterkiefer.
 
Außerdem gab es Exkursionen zu archäologischen Denkmälern der Umgebung, den Besuch der Sonderausstellung "Gold und Kult der Bronzezeit" im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, eine Führung durch die Restaurierungswerkstätten der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg und die Besichtigung der Höhlengrabung mit Führung durch Brigitte Kaulich M.A., Universität Erlangen-Nürnberg, im Steinbruch bei Hunas, Gem. Pommelsbrunn, LK Nürnberger Land.
 

Quellen: 1) Nordbayerischer Kurier vom 1.8.2003Auch das ist Urlaub: Im Acker buddeln

2) Nürnberger Nachrichten vom 29.08.2003: Grabungen dauern noch zwei Wochen an
3) Friedrich Loré: Hallstatt- und Latènezeit in Finstermühle – Die Lehrgrabung der Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V. - in: Das archäologische Jahr in Bayern 2003, S. 61-63